Schule in Windorf

Nömerberg 1 
94575 Windorf
Tel.: 08541-903740
Fax: 08541-90374-204

Schule in Otterskirchen

Jahnstraße 3
94575 Otterskirchen
Tel.: 08541-903740
Fax: 08541-90374-104

08.05.2017 - 10.05.2017: Als besonderes Erlebnis wird den beiden vierten Klassen die Fahrt nach Kopfing zum Baumkronenweg wohl in Erinnerung bleiben. Obwohl das Wetter sehr durchwachsen war, erlebten die Klasse 4a und 4b drei unterhaltsame und abwechlungsreiche Tage in Kopfing, wo es zum Klettern in den Klettergarten ging, abends im Tippi ein Lagerfeuer auf die Kinder wartete und viele Bewegungsspiele durchgeführt wurden. Frau Christine Peter und Frau Claudia Seidl, die beiden Klasslehrerinnen waren höchst erfreut, als sie mit den beiden Klassen für ihr vorbildliches und kameradschaftliches Verhalten gelobt wurden.

September 2016

Kaum hatte  das Schuljahr 2016/17 begonnen, machten sich alle Schüler der GS Windorf auf, um das schöne Herbstwetter noch für einen ersten gemeinsamen Wandertag zu nutzen. Hatten die Schüler vom Otterskirchener Standort den Wildpark Ortenburg zum ZIel, so war der 7-Brückerl-Weg von Frauendorf nach Windorf das Wanderziel der Schüler des Windorfer Standortes. Am Ende des Wandertages gab es natürlich für alle Schüler noch eine gemütliche Einkehr.

Spaß im Wildpark:

Auf der Suche nach den 7 Brücken bei der Frauendorfwanderung:

anuar 2016: Pippi Langstrumpf war der Magnet für die Theatervorstellung 2016. Mit großer Begeisterung nahmen die Schüler Anteil an Pippi Langstrumpf Abenteuer auf der Bühne. Wo das Pferd von Pippi wohl versteckt sei, das interessierte die Schüler ganz besonders. Einhellig waren sie alle der Meinung: "Diese Theateraufführung war spitze!"

Endlich hatte das Wetter eine Regenpause eingelegt und mit hochsommerlichen Temperaturen zum Wandern angeregt. Die Klassen von Windorf machten sich auf den Weg nach Schönerting und wanderten von dort nach Vilshofen. Viele schattige Plätzchen luden dabei zum Verweilen ein. Die Otterskirchener Schülerschaft machten sich mit ihren Lehrer Richtung Ebersberg auf den Weg und genehmigten sich eine genüssliche Rast in der Stierwaidhütte.