Schule in Windorf

Nömerberg 1 
94575 Windorf
Tel.: 08541-903740
Fax: 08541-90374-204

Schule in Otterskirchen

Jahnstraße 3
94575 Otterskirchen
Tel.: 08541-903740
Fax: 08541-90374-104

22.05.2017: Nachdem das Landratsamt Passau Klimaschutz als hohes Ziel ausgewiesen hat und dazu viele Aktionsangebote für Schulen vorgestellt hat, besuchten Frau Anja Altmann und Herr Peter Ranzinger vom Landratsamt die beiden ersten und zweiten Klassen, um mit ihnen eine Klimaquiz nach dem Spielsystem 1, 2, oder 3 (bekannt aus Kindersendungen) durchzuführen. Spaß und Bewegung kamen beim Quiz nicht zu kurz, durften doch die Schüler, wenn sie die richtige Antwort wussten, in der Turnhalle in das entsprechende Feld laufen und dabei Punkte sammeln. Die 3. Klasse setzte sich im Anschluss daran mit Energieerzeugungsarten und der notwendigen Verwendung von Energie auseinander. Im praktischen Teil überprüften die Schüler mit Thermometer, Hygrometer und CO²- Ampel und einem Messgerät zur Überflächentemperatur die Bereiche Strom, Wärme und Luftfeuchtigkeit im Klassenzimmer.

Januar 2017: Auf das Alter der einzelnen Schüler abgestimmt versuchte Frau Agnes Vogl die Schülerinnen und Schüler an der GS Windorf mit verschiedenen Yogaübungen vertraut zu machen. Dabei nahm das Anspannen und Entspannen einen breiten Raum bei den Übungen ein. Die Schüler der ersten Klassen waren gerade dabei, Bewegungen der Tiere nachzuahmen.

 

Januar 2017

Im Rahmen des Schulentwicklungsprojekts "Gute gesunde Schule" konnte das Projekt RelaxKids der AOK in den Klassen 3b, 4a und 4b starten. In vier Trainingseinheiten sollen die Kinder ein Stressbewältigungsprogramm kennenlernen. Ziel des Projektes ist es, dass die Schüler Stress-Situationen und körperliche Stress-Symtome kennenlernen und entsprechend Belastungen angemessen zu begegnen lernen. Frau Elena Wicht, von der AOK mit dem Projekt betraut, machte die Schüler mit dem Konzept bekannt und wird mit Rollenspielen, Auflockerungs- und Entspannungsübungen, sowie Fallgeschichten und Comics den Schülern Bewältigungsmöglichkeiten nahe bringen.

Dezember 2016

Neugierig waren die Schüler schon, als Herr Leitl, zuständig beim DJK Windorf für die Sparte Tennis, zu einer Sportstunde der besonderen Art einlud. Wenn sich doch in allen Klassen der eine oder andere Schüler fand, der schon Erfahrung mit Tennisspielen hatte, kam der Großteil der Kinder zum ersten Mal mit dieser Sportart in Berührung. Da es im Gemeindebereich zahlreiche Möglichkeiten zum Tennisspielen gibt, konnte damit den Schülern eine Form der Bewegung nahe gebracht werden, die auch leicht für sie erreichbar ist.  Didaktisch geschickt aufbereitet hatte Herr Leitl für jede Altersstufe seine Übungseinheiten. An den Anfang seiner Tennisstunde stellte er verschiedene Geschicklichkeitsstaffeln, damit die Schüler ein Gefühl für Schläger und Ball entwickeln konnten. Dann ging es an das Anbahnen der Wurftechnik: Jedem Schüler spielte Herr Leitl Bälle zu und stolz war natürlich jeder, der dann den zugeworfenen Ball auch traf. Die Schüler, die schon Tennisprofis waren, durften dann in einem Rundlauf den Tagessieger ermitteln. Es gelang Herrn Leitl hervorragend, die Schüler zu motivieren und ihnen das Gefühl zu geben, schon ein bisschen Tennis spielen zu können. So wurde für jede Klasse die Tennisschnupperstunde zu einer Bereicherung.