Schule in Windorf

Nömerberg 1 
94575 Windorf
Tel.: 08541-903740
Fax: 08541-90374-204

Schule in Otterskirchen

Jahnstraße 3
94575 Otterskirchen
Tel.: 08541-903740
Fax: 08541-90374-104

Januar 2016: Im Rahmen des Schulentwicklungsprogramms "Gute gesunde Schule" war es der GS Windorf ein Anliegen, die Schüler mit Techniken zur Entspannung bekannt zu machen. Frau Agnes Vogl erklärte sich bereit, in Kleingruppen die Schülerinnen und Schüler mit Yoga vertraut zu machen. Unterschiedlich waren die Vorkenntnisse der einzelnen Schüler, aber dennoch interessiert und aufgeschlossen beteiligten sich die Kinder an den verschiedenen Übungen.

16.2. - 18.2.2016: Eine ganze Woche lang duftete es im Schulhaus nach Gemüsesuppe, durften doch alle Klassen mit Frau Sterner wieder gemeinsam kochen. Das mitgebrachte Gemüse wurde gemeinsam untersucht und betrachtet. Anschließend zeigte Frau Sterner den Kindern, wie man am besten Kartoffeln, Sellerie oder auch gelbe Rüben für die Suppe klein schneidet.  Dass eine Kartoffel nicht so leicht zu zerkleinern ist, musste so mancher Erstklässler erfahren. Nichtsdestotrotz wurde eifrig geschnitten, gekocht und anschließend püriert. Allen schmeckte die gemeinsam zubereitete Suppe ausgezeichnet. Frau Sterner erntete für ihr Engagement an der GS Windorf von allen Schülern großen Applaus.
 

15.3.2016

Über gesunde Ernährung wird im Rahmen des Projektes "Gute gesunde Schule" immer wieder gesprochen und jede Woche werden die Schüler durch das Schulfruchtprogramm der EU mit frischem Obst und Gemüse versorgt. Heute nahmen sich Schüler und Lehrer ausreichend Zeit, um verschiedene Brotaufstriche und Gemüse- und Brotsorten auszuprobieren. Wie gut Kresse und Schnittlauch mit Radieschen schmecken können, diese Erfahrung war für so manches Schulkind neu. Als dann Kinder auf die Idee kamen, die Brote sogar mit Gemüsegesichter zu verzieren, steigerte das den Appetit ungemein. Mit Begeisterung "verputzten" die Schüler ihre eigenen Kreationen und so mancher Gemüsemuffel wurde dabei eines Besseren belehrt.

 

 

Frau Dr. Heiß besuchte dieser Tage, wie jedes Jahr, alle Schüler der GS Windorf. Entsprechend der Altersstufe erarbeitete sie mit den Schülern die Regeln zum richtigen Zähneputzen und ging darauf ein, welche Lebensmittel den Zähnen besonders schaden. Mit einem passenden Film beeindruckte sie die Schüler in diesem Jahr ganz besonders. Eine Sanduhr, die beim Zähneputzen die Dauer des Putzvorgangs begleiten sollte, gab es zudem noch für alle Schüler.

Wieder startete Frau Sommer vom Klasse -2000- Projekt ihre Runde durch die Klassen. Erfuhren die Schüler der Klasse 2b Möglichkeiten zur Entspannung, durften die Schüler der Klasse 3b sich mit der Funktionsweise des menschlichen Herzens auseinandersetzen.

Zum letzten Mal: Klasse 2000 am 14. 07. 2016 in Klasse 4a

Zur letzten Unterrichtseinheit in der Klasse 4a durch die Klasse 2000 Lehrerin Frau Sommer, die die Kinder vier Jahre lang begleitetet hatte, war auch Herr Hehberger ( Malerbetrieb Hehberger aus Vilshofen ) anwesend, der in diesem Schuljahr die Patenschaft für diese Klasse übernommen hatte. Er beobachtete interessiert und mit Freude, wie Frau Sommer mit den Schülern die vier Jahre Revieu passieren ließ. Nach kurzer Wiederholung wurden noch mal in einem Quiz die wichtigsten Lernstoffe aus den letzten vier Jahren abgefragt. Anschließend durfte jedes Kind den für sich wichtigsten Gesundheitsaspekt auswählen und mit einem oder zwei Sätzen mit praktischen Beispielen auf einer Reisekofferabbildung noch näher erläutern. Zur Belohnung bekam jedes Kind noch einen Klaro Anhänger geschenkt. Die 4. Klasse bedankte sich zum Schluss sehr herzlich bei Frau Sommer und Herrn Hehberger mit einer kleinen Aufmerksamkeit.

Klasse 3a und Klasse 1a beschließen für das Schuljahr 2015716 die Klasse 2000 - Thematik!

Mit großem Eifer beteiligten sich die Schüler der Klasse 1a an der dritten Unterrichtseinheit im Schuljahr 2015/16. Wohlfühlmassagen waren angesagt und beschäftigten die kleinen Masseure intensiv. Frau Buchbauer, die Sponsorin für die dritte Klasse überzeugte sich von den anschaulichen Unterrichtseinheiten. Sie ließ sich nicht zweimal bitten, als es hieß: Bitte mitmachen!