Schule in Windorf

Sitz der Schulleitung und des Sekretariats
Nömerberg 1 
94575 Windorf
Tel.: 08541-903740
Fax: 08541-90374-204

Schule in Otterskirchen

Jahnstraße 3
94575 Windorf
Tel.: 08541-903740
Fax: 08541-90374-204

14.12.2018: Immer wieder versammeln sich die Schülerinnen und Schüler an der Windorfer Schule zu einer gemeinsamen adventlichen Stunde, in der die einzelnen Klassen Lieder, Gedichte und weihnachtliche Texte vortragen. So hatte sich die Klasse 4b während der letzten Musikstunden mit Frau Egger bemüht, das Musical "Vier Kerzen im Advent" einzustudieren. Mit großem Eifer sangen, sprachen und spielten die einzelnen Schüler auf ihren Instrumenten und stellten die Begriffe Hoffnung, Freude, Frieden und Liebe in ihrem musikalischen Stück vor. Zum Ende der Feierstunde konnte die Schulleiterin vier Vertreterinnen des Basarteams begrüßen, die die Klassen mit einer Spende von 400 €, erwirtschaftet aus dem Kleiderbasar im September, überraschten. Schulleiterin Anni Voggenreiter hatte auch gleich eine Idee für den unvorhergesehenen Geldsegen: weitere Dreiräder für das aktive Pausenspiel. Über dieses vorweihnachtliche Geschenk waren die Schulkinder außerordentlich erfreut.

 

30.11.2018/ 6.12.2018: Ein Herz für arme Waisenkinder bewiesen die Schüler der GS Windorf, als sie mit ihren Eltern dem Aufruf der GS Windorf und dem Helferkreis DJK-Jugendförderverein Hofkirchen gefolgt waren und Sachspenden für die Weihnachtspäckschenaktion sammelten. In vielen Boxen türmten sich Spielsachen, Schreib- und Bastelmaterialien, Süßigkeiten und Hygieneartikel. Frau Katharina Gramüller, Frau Irmgard Kühberger und Herr Josef Kühberger vom Organisatorenteam zeigten sich sehr erfreut über die große Spendenbereitschaft, als sie die Spenden abholten.

Der Hl. Nikolaus, der am 6. 12. an der GS Windorf vorbeischaute, lobte die Kinder besonders für ihre großzügigen Spenden. Auch freute er sich sehr über die vielen Lieder und Gedichte, die zu seinen Ehren von den Kindern einstudiert und eifrig vorgetragen wurden. So fand er auch über jede Klasse hauptsächklich Gutes in seinem goldenen Buch zu lesen. Als keines Dankschön für ihren Eifer erhielten die Schüler gefüllte Nikolaussäckchen. Beim Besorgen der Säckchen stand der Elternbeirat dem Hl. Nikolaus hilfreich zur Seite. Ein herzliches Dankeschön auch an die Gemeinde Windorf, die für die Schokinikoläuse gesorgt hatte.

 

03.12.2018 Mit liebevoll geschmückten Adventskränzen versorgte der Elternbeirat dankenswerterweise auch dieses Jahr wieder die Schüler der GS Windorf. Mit einer feierlichen Segnung aller Kränze durch Pfarrer Gotthard Würzinger begann auch für die Grundschüler das Warten auf das Christkind. Während die Schüler mit den Liedern "Wir sagen Euch an" und "Dicke rote Kerzen" die Adventsmeditation untermalten, erzählte ihnen Klasslehrerin Elke Rager die Geschichte von der Entstehung des Adventskranzes, dass er eigentlich früher ein Wagenrad war mit 4 weißen Kerzen für die Adventssonntage und 20 kleinen roten Kerzen für die Werktage. So konnten die Kinder an den brennenden Kerzen erkennen, wie lange sie noch auf Weihnachten und das Christkind warten mussten.

27.7.2018 Unter Leitung von Religionslehrer Josef Ponigl gestalteten die Schüler den Abschlussgottesdienst unter dem Motto "Der Stärkere diene dem Schwachen" und erzählten dabei die Geschichte vom Opherus, der auf seiner Suche nach dem stärksten Geist, dem er dienen wollte, zum Christopherus wurde. Eindrucksvoll war das Abschiedslied der Klasse 4b, die um den Altar herum aufgereiht, um Gottes Segen für ihren weiteren Lebensweg baten.

 

Juli 2018: Während der Spieletag für alle Klassen am Ende des Schuljahres eine Möglichkeit zum gemeinsamen Spielen und Spaßhaben in entspannter Atmosphäre gedacht ist,haben die Schulanfänger aus den drei Kindergärten Otterskirchen, Windorf und Rathsmannsdorf noch einmal Gelegenheit Schulluft zu schnuppern und die neuen Schulfreunde kennenzulernen, bevor es im September an den Schulstart für die künftigen Erstklässler geht. Bei den unterschiedlichsten Spielstationen konnten alle ihre Geschicklichkeit erproben und ohne Leistungsdruck spielen und wetteifern. Das Eis am Ende des Spieletages, das der Elternbeirat freundlicherweise gespendet hatte, belohnte alle Schüler für ihren fairen und freundlichen Umgang untereinander.